Aktuelle Studie: Jobsuchende fordern mehr Service

  Aktuelle Studie: Jobsuchende  
  fordern mehr Service  

Die aktuelle Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zeigt: Rund eine halbe Million Arbeitslose sind 55 Jahre und älter – und diese Generation hat es deutlich schwerer als jüngere Arbeitssuchende, wieder einen Job zu finden. Gesundheitliche Einschränkungen, zu geringe oder veraltete EDV-Kenntnisse und Vorbehalte von Arbeitgebern gegenüber älteren Bewerbern sind laut der Studie die häufigsten Hürden für die Rückkehr der Generation 55plus in eine Arbeitsanstellung. Die Befragten sprachen sich für eine intensivere Betreuung, spezielle Beratungs- und Förderangebote für 55plus-Bewerber und mehr Marketingkampagnen und Messen mit dem Schwerpunkt Ältere aus.

  JobSelektor hilft  

  – JobSelektor erfüllt die Top-Wünsche der Befragten.  

Intensivere Betreuung, bessere Beratungsangebote, mehr Förderung – JobSelektor erfüllt die Top-Wünsche der Befragten.


Betrachtet man Personen, die vor der Arbeitslosigkeit mindestens zwei Jahre durchgehend beschäftigt waren, zeigt sich: Bei den 47- bis 49-Jährigen haben nach zwei Jahren 80 Prozent zumindest zeitweise wieder sozialversicherungspflichtig gearbeitet. Bei den 55- bis 57-Jährigen sind es rund 60 Prozent, bei den 58- bis 60-Jährigen rund 35 Prozent und bei den 61- und 62-Jährigen weniger als 15 Prozent.

Diese Studie zeigt darüber hinaus auf, dass JobSelektor und das Partner-Unternehmen equal personal die meisten Wünsche der arbeitssuchenden Generation 55plus bereits erfüllen: kompetente Beratungsmaßnahmen, Hilfe mit Sofort-Informationen, spezielle Unterstützung beim Thema „Perspektive Wiedereinstieg ins Berufsleben“, Gespräche auf Augenhöhe mit den Jobsuchenden und Jobangebote mit umfassenden Sicherheiten. Gerade für einen Personalvermittler wie equal personal gilt: Arbeitnehmer, die über Zeitarbeitsfirmen vermittelt werden, kommen in den Genuss derselben Privilegien wie jeder andere Beschäftigte: Urlaubsanspruch, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Arbeitsschutz, Sozialversicherungspflicht und der gesetzliche Kündigungsschutz.

Die IAB-Studie finden Sie hier: http://doku.iab.de/kurzber/2018/kb1118.pdf

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.